Miguel Ángel
„Tecnica cantes de fragua Martinete“

Kurs 12

Miguel Ángel „Tecnica cantes de fragua Martinete“

Produktionszentrum Tanz und Performance

Für Mittelstufe bis leichte Fortgeschrittene

In dieser Klasse kann man sich dem schwierigen Stil der Martinete nähern. Beginnend mit einem Fußtraining entwickelt Ricardo über diese 3 Tage einen Abschnitt, der jedem Tänzer als wichtiges Element in der Kenntnis im Flamenco dient. Die Tiefe dieses palos‘ ist bei jeder Bewegung spürbar, und Ricardo ein phantastischer Lehrer dies zu vermitteln.

Wenn Sie Schüler oder Student sind, geben Sie STUDENT als Gutscheincode auf der Warenkorbseite ein, um den Rabatt zu erhalten

Datum

02. - 04. August

Zeit

18.00 - 19.00 Uhr

Preis

90,00 / 85,00€*

(Ermäßigung für Schüler, Studenten)

Über Miguel Ángel

In Sevilla geboren, begann er dort seine Ausbildung bei "Caracolillo". Mit 16 Jahren begann er seine Karriere beim "Ballet Nacional de Espana" und tanzte 5 Jahre als Solist.Mit Choreografen wie Jose Granero, Debbie Allen, Ciro und Canales bereiste er viele Länder dieser Welt. Im berühmten "Teatro Espanol de Rafael Aguilar" tanzte er alle wichtigen Rollen und übernahm die künstlerische Leitung. 1989 gründete er seine eigene Companie "Miguel Ángel Espana Ballet" und tourte erfolgreich in Europa, Japan und den USA. Er tanzte viele Jahre mit "Flamencos on route", choreografierte große Programme in Japan, Israel, Italien und Deutschland. 2011 engagierte er sich erneut beim Nationalen Ballett in Madrid und feierte in "Negro Goya" internationalen Erfolge. Mitbegründer der Stuttgarter Flamenco Festivals. Als Lehrer wird er aufgrund seiner Fachkompetenz und Freundlichkeit international hoch geschätzt. In Stuttgart war er bereits in den Produktionen "Don Juan", "Machismo", "A las 5 de la Tarde" und "Kain" im Theaterhaus Stuttgart zu sehen.

Datum

02. - 04. August

Zeit

18.00 - 19.00 Uhr

Preis

90,00 / 85,00€*

(Ermäßigung für Schüler, Studenten)

Ähnliche Kurse

Carmen Camacho

„Tecnica abanico”

Mehr

Miguel Ángel

„Coreografía Jaleos Extremeños”

Mehr